Beiträge

Experten-Interview mit Friederike Gonzalez Schmitz

Experten-Interview mit Friederike Gonzalez Schmitz: Was bedeutet für Sie „Sichtbarkeit“ und „Wirksamkeit“ im Web?

Mit diesen Blog-Artikel startet unsere Serie mit Interviews zum Thema „Sichtbarkeit“ und „Wirksamkeit“ im Web. Viele bekannte Social Media und Internet-Experten haben uns Rede und Antwort gestanden und geben ihre besten Ansichten und Einsichten hier an Sie weiter. Freuen Sie sich auf weitere Interviews in weiteren Artikeln.

Wir starten heute mit Friederike Gonzalez Schmitz, Social-Media-Beraterin aus München.

Bitte stellen Sie sich den Blog-Lesern kurz vor. Was sind Ihre aktuellen Lieblings-Themen? Für was stehen Sie als Experte?

Mein Name ist Friederike Gonzalez Schmitz und ich lebe und arbeite in München als Social-Media-Beraterin. Meine Themen sind der internationale Einsatz von Social Media und LinkedIn-Marketing. Ich unterstütze Selbständige, Führungskräfte und Jobsuchende beim Erstellen von aussagekräftigen LinkedIn-Profilen und zeige Selbständigen und kleineren sowie mittelständischen Unternehmen, wie sie mit Hilfe von LinkedIn mehr Sichtbarkeit erlangen können.
Meine Lieblingsthemen auf LinkedIn sind der effektive Aufbau eines beruflichen Netzwerkes und
wie man mit eigenen Blogartikeln als Experte wahrgenommen werden kann.

Wenn Sie an das Schlagwort „Sichtbarkeit“ in Hinsicht auf Online-Kanäle denken, welche Aspekte gibt es da aus Ihrer Sicht für Unternehmer heutzutage zu berücksichtigen?

Besonders wichtig ist meines Erachtens nach die richtige Auswahl der erfolgsversprechenden Online-Kanäle. Sichtbarkeit erlange ich nicht, indem ich mich auf 8 verschiedenen Kanälen nur 1 x im Monat zeige. Gezielter gehen Sie vor, indem Sie die wichtigsten Online-Kanäle selektieren und sich genau auf diesen mit einer Strategie regelmäßig einbringen. Um Sichtbarkeit zu erlangen, sollten Sie sich mit sinnvollen eigenen und fremden Beiträgen auf regelmäßiger Basis in Erinnerung bringen. Der Nutzen für den Kunden sollte immer hinterfragt werden. Enthalten die Postings zu viel Eigenwerbung und Eigenlob, kann die Sichtbarkeit auch ins Negative kippen.

Heute gibt es so viele Informationen im Netz, das heißt die Qualität und das Gefühl für den Nerv
der Zeit, die Themen der Kunden sind ganz besonders wichtig.

Welche positive Wirkung hat Ihrer Meinung nach eine optimale Sichtbarkeit für ein Unternehmen oder selbstständigen Experten?

Das Unternehmen oder der selbständige Experte spart sich die herkömmlichen Akquise-Methoden wie z.B. die Kaltakquise. Dank einer guten Sichtbarkeit im Netz wird der Unternehmer durch die richtigen Stichworte gefunden, wird aufgrund verschiedener Inhalte im Netz als Experte wahrgenommen und respektiert. Lange Akquise-Gespräche entfallen dadurch häufiger, weil der potentielle Kunde sich bereits vorab im Netz über Dienstleistungen und die Expertise des Anbieters informieren konnte.

Welche Faktoren und Themen werden in 2016 für Unternehmen, welche sich online erfolgreich von der Masse abheben wollen, zusätzlich noch bestimmend sein?

Der Trend zur mobilen Nutzung wird sich weiter durchsetzen. Unternehmen, die noch nicht auf Mobile gesetzt haben, werden es in Zukunft schwer haben. Ansonsten wird es immer wichtiger sein, sich von der Masse an interessantem Content abzusetzen. Kreativität wird mehr gefragt sein, denn je.
Es wird nicht notwendig sein, jeden Trend, jede neue Social-Media-Plattform zu bespielen. Viel wichtiger ist es, bei der Auswahl der Kanäle und Inhalte zu hinterfragen: Wer ist meine Zielgruppe und wo/ womit erreiche ich sie am besten.

Welche speziellen Lösungen haben Sie bereits umgesetzt, um Ihren Partnern und Kunden zu mehr Sichtbarkeit und Wirkung zu verhelfen?

Meine Kunden werden häufig durch die Erstellung eines aussagekräftigen LinkedIn-Profils und einer Strategie, wie Sie das weltweit größte Business-Netzwerk aktiver nutzen können, sichtbarer. Wenn im Profil die richtigen Keywörter an verschiedenen Stellen erscheinen, erreicht der Kunde, dass er bei der Suche auf LinkedIn eher in den Suchergebnissen auftaucht, er wird sichtbarer.

Ein weiterer Schritt für mehr Sichtbarkeit auf LinkedIn ist das Schreiben eigener Blogartikel auf LinkedIn. Die sogenannten Long-Form-Artikel werden direkt mit dem Netzwerk geteilt und im Profil angezeigt. Neue Profilbesucher bekommen dadurch auch einen Eindruck von der Expertise des Mitglieds. Parallel empfehle ich jedem selbständigen Unternehmer und Unternehmen, aktiv Blogartikel zu schreiben. Die sozialen Netzwerke wie Facebook und LinkedIn sehe ich als Kanäle, das Bespielen der eigenen Homebase mit neuen Blogartikeln und neuen Inhalten sollte dabei allerdings nicht zu kurz kommen.

Welchen aktuellen Expertentipp empfehlen Sie unseren Lesern, den diese sofort umsetzen können?

Ich empfehle Ihnen, Ihr LinkedIn-Profil zu überprüfen, ob alle wichtigen Bereiche ausgefüllt sind. Wenn Sie rechts angezeigt bekommen, dass die Aussagekraft Ihres LinkedIn-Profils nur „intermediate“ ist, sollten Sie eine Zusammenfassung, die Stationen der Berufserfahrung und Ausbildung ausfüllen. Teilen Sie noch heute einen eigenen oder fremden Beitrag, welcher für Ihr Netzwerk interessant sein könnte.

Frau Gonzalez Schmitz, wir danken Ihnen herzlich für das Gespräch.